Abiball finanzieren

Bald ist die Schule vorbei, das Abitur in der Tasche: Schon der Gedanke an das nahende Schulende setzt Glückshormone frei! Und zum krönenden Schulabschluss gehört ein richtig toller Abiball dazu, mit einer großartigen Location, cooler Deko, Musik und leckerem Essen. Das Fest der Feste will allerdings nicht nur groß gefeiert, sondern auch gut finanziert sein. Wir haben euch Tipps zusammengestellt, damit die Party steigen kann.

Aktionen & Verkaufen auf Flohmärkten und Stadtfesten

Habt ihr Backtalente unter euch oder Verkaufsgenies? Dann solltet ihr hieraus Kapital schlagen. Und das bereits ein- bis anderthalb Jahre bevor der Abiball stattfindet! Auf lokalen Veranstaltungen könnt ihr euch mit einem eigenen Stand präsentieren, beispielsweise auf Frühlings- und Weihnachtsmärkten oder auf Stadtfesten. Im Winter seid ihr mit Waffel- oder Crêpes-Verkauf auf der sicheren Seite, während sich im Sommer mit der selbstgemachten Erdbeer-Bowle ordentlich Abi-Geld verdienen lässt. Auch ein Flohmarkt oder Aktionen wie Kinderschminken und Autos waschen oder aussaugen bieten sich an, um den Abiball zu finanzieren. Tipp: Gestaltet die Preise eher moderat und weist mit selbstgebastelten Schildern auf euren Abiball hin – und dass Spenden gerne gesehen sind. Viele stocken den Betrag noch auf, so dass ihr euch über zusätzliche Einnahmen freuen könnt.

Abikasse füllen - #ABIdasShoppen

Die Zeit rennt und deshalb müssen wir so schnell wie möglich Geld sammeln! Wir möchten diese Chance nutzen, um einen unvergesslichen Abend zu feiern.

1.162,84 €
Realisiert
500 €
Fundingziel
225
Crowdshopper

Partys und Konzerte oder doch lieber Sponsoren suchen?

Bereits vor der Party des Jahres ordentlich feiern? Es gibt keine coolere Art und Weise, Geld zu verdienen für den Abiball. Mehrere Optionen stehen zur Auswahl: Vor-Abipartys, Konzerte oder ein Grillfest. Ihr habt eine eigene Schülerband? Umso besser, dann ist für musikalische Unterhaltung gesorgt. Wenn die Party oder das Konzert in der Schule steigen darf, muss keine Raummiete gezahlt werden, zudem lässt sich der örtliche Getränkelieferant sicherlich zu guten Konditionen hinreißen. Personal für den Getränke- und Kartenverkauf, DJ und nicht zuletzt das Aufräumkommando stellt ihr selbst, so dass der gesamte Überschuss für den Abiball bleibt. Wenn es langsam auf das Abitur zugeht, ist das ein guter Zeitpunkt, mit der Suche nach Sponsoren für den Abiball zu beginnen. Am besten klappt das mit örtlichen Firmen, die ein hohes Interesse daran haben, in der Zielgruppe präsent zu sein: Fahrschulen, Banken aber auch Einkaufsläden und andere Dienstleister wie der örtliche Friseur oder Bäcker. Den Abi-Sponsoren könnt ihr Werbeanzeigen anbieten – in der Abizeitung, auf Eintrittskarten, in Form eines Werbebanners oder indem ein Imagefilm gezeigt wird. Große Firmen haben meist eigenes Material oder Giveaways, die ihr verteilt oder auslegt. Hinweis: Viele Schulen haben einen Förderverein, der oft von Alumnis, Eltern und Freunden getragen wird. Ist dieser Verein gemeinnützig, darf er Spendenquittungen ausstellen, die wiederum von der Steuer abgesetzt werden können – für mögliche Sponsoren ein echter Mehrwert.

Funding-Aktion starten: Wer shoppt, spendet

Neue Klamotten bestellen und mit 10% des Einkaufswertes eure Abifeier supporten. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Genau das ist die Idee hinter Cowdshopping.de by ABOUT YOU: Social Fashion Shopping. Erstellt kostenlos eine Kampagne, indem ihr über euer Abiball-Projekt erzählt und Fotos zeigt, legt euer Funding-Ziel fest und bringt euren Kampagnen-Code unter die Leute, damit möglichst viele Bestellungen eingehen. Nach Ablauf der Rückgabefrist (Achtung, 30 Tage einplanen!) schreibt euch ABOUT YOU den Betrag nach Retouren gut. Sobald eure Kampagne auf Crowdshopping.de online ist, seid ihr wieder an der Reihe. Teilt den Bestell-Code auf Facebook, Instagram & Co., um Bekannte und Verwandte zum Einkaufen aufzufordern. Natürlich sollen auch Mitschüler informiert sein: Auf Flyern zur nächsten Vor-Abi-Party werbt ihr für eure Kampagne gleich mit. Oder – authentischer geht es kaum – ihr seid selbst Werbeschild. Garniert mit einem knackigen Spruch druckt ihr den Code auf Shirts und zieht damit durch die Pausenhalle, die Fußgängerzone oder seid auf Events präsent. Denn klar ist: Je mehr Bestellungen eingehen, umso schneller ist das Funding-Ziel erreicht und das Geld für den Abiball zusammen. Ihr seht, es gibt viele Möglichkeiten, Geld für die Abikasse zu gewinnen. Viel Spaß bei der Planung und Durchführung!